Amazon.de Widgets
Review of: Inferno
Filmkritik:
Lutz Herkner

Reviewed by:
Rating:
4
On 11. Oktober 2016
Last modified:23. Oktober 2016

Summary:

Mit "Inferno" startet die dritte Dan-Brown-Verfilmung mit Robert Langdon (Tom Hanks) in den Kinos. Ob sich der Gang ins Kino lohnt, klärt die Filmkritik ...

Inferno

Foto: Sony Pictures

Mit „Inferno“ startet am 13. Oktober nach „Der DaVinci-Code“ und „Illuminati“ die dritte Dan-Brown-Verfilmung mit Robert Langdon in den Kinos, erneut gespielt von Tom Hanks. Diesmal an seiner Seite auf der Schnitzeljagd durch die Geschichte: Felicity Jones als Sienna Brooks. Und es geht einmal mehr um nichts Geringeres als die Rettung der Menschheit: Ein Virus droht freigesetzt zu werden, das ein Drittel der Menschheit zu töten droht. Regie führte Ron Howard („Apollo 13“, „A Beautiful Mind“). Ob sich der Gang ins Kino lohnt, klärt die Video-Filmkritik, aufgenommen noch im Kino unmittelbar nach der Vorführung:

Jetzt bei Amazon vorbestellen oder kaufen:

→ Blu-Ray
→ DVD
→ Amazon Video

Basisfakten zum Film

Start: 13.10.2016
3D: nein
Laufzeit: 122 Minuten
FSK-Freigabe: ab 12 Jahren
Mitwirkende: Tom Hanks, Felicity Jones, Ben Foster, Omar Sy
Regie: Ron Howard

Wie ist Deine Meinung zum Film? Lass moviwatch und die anderen Leser wissen, was Du davon hältst! Am besten im YouTube-Kanal von moviwatch, weil die Kommentare dort auch über Google+ laufen.

Tagged with →  

Schreibe einen Kommentar