Amazon.de Widgets
Review of: Lucy
Film:
Lutz Herkner

Reviewed by:
Rating:
1
On 12. August 2014
Last modified:28. August 2014

Summary:

In "Lucy" lernt Scarlett Johansson, wie man seine Hirnkapazitäten optimiert. Ein neuer Luc-Besson-Klassiker à la "Das fünfte Element"? Die Filmkritik ...

Lucy

Foto: Universal Pictures

„Der Rasenmähermann“ mag seine Schwächen gehabt haben, aber auch Luc Besson muss diese Stephen-King-Verfilmung aus den 90-ern nachhaltig beeinflusst haben, denn „Lucy“ (Kino-Start: 14. August) erinnert teilweise doch stark an den Science-fiction-Klassiker. Diesmal ist der Protagonist allerdings um Welten hübscher: Scarlett Johansson lernt als Lucy, wie man seine Hirnkapazitäten besser nutzt anstelle der läppischen zehn Prozent, die wir Menschen bislang erreichen. Grund hierfür ist eine mysteriöse neue Droge, weshalb ihr eine ganze Horde asiatischer Gangster auf den Fersen ist. Action, Spannung, hintergründige Story: „Lucy“ verspricht, ein Luc-Besson-Klassiker à la „Das fünfte Element“ zu werden. Gelang dem Meister ein neuer Meilenstein? moviwatch gibt die Antwort in der folgenden Filmkritik:

Jetzt bei Amazon vorbestellen oder kaufen:

→ BluRay
→ DVD

Basisfakten zum Film

Start: Lucy
3D: nein
Laufzeit: 89 Minuten
FSK-Freigabe: ab 12 Jahren
Mitwirkende: Scarlett Johansson, Morgan Freeman, Amr Waked, Choi Min-sik
Regie: Luc Besson
Website: www.lucy-film.de

Wie ist Deine Meinung zum Film? Lass moviwatch und die anderen Leser wissen, was Du davon hältst! Am besten im YouTube-Kanal von moviwatch, weil die Kommentare dort auch über Google+ laufen.

Tagged with →  

Schreibe einen Kommentar